Definition eines Specksteins

Die aus dem Mittelalter stammende Bezeichnung Talcus für Speckstein und Talkstein beschreibt auf originelle Weise unsere traditionelle Verbindung zu diesem Material und ist auch für die besondere Qualität unserer Produkte verantwortlich. Unser Speckstein zeichnet sich durch seine Reinheit und daher durch seine Weichheit als hervorragendes Material zum plastischen Gestalten aus.
Diese Eigenschaften und die einzigartige Farbenvielfalt unseres Specksteins machen ihn zum faszinierenden Werkstoff für Kinder und Erwachsene.

Specksteine-unbearbeitet-roh

Was kann man aus Speckstein herstellen?

Ob man nun einen Kerzenständer, eine Schale, eine Skulptur oder ein wunderbares Schmuckstück aus Speckstein herstellt, es ist immer ein Unikat. Die einzigartige Farbe, Maserung und Struktur kommt während der Bearbeitung von Speckstein und vor allem durch das anschließende Polieren im Wasser zum Vorschein. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind nahezu unbegrenzt!
Sie erhalten bei uns sortierte Ware, welche je nach Anwendungsart von uns zugeschnitten, vorgebohrt und gefräst oder nur gebrochen wird. Um die passenden Rohsteingrößen zu erhalten, werden diese von uns fachmännisch gebrochen und dann händisch sortiert. Rohspeckstein wird teilweise auch mit Schnittflächen ausgeliefert. Auf Anfrage liefern wir auch ohne Schnittflächen! Durch unsere sorgfältige Auswahl der Abbaugebiete sowie regelmäßige Laboruntersuchungen der Rohsteine können wir Ihnen garantieren, dass unser Material frei von jeglichen gesundheitsgefährdenden Stoffen ist.

Empfehlung: Einsteiger-Sets für Anfänger

    • 1 vorgeformten Tyrannosaurus Rex Dino
    • 1 vorgeformten Camarasaurus Dino
    • 1 vorgeformten Triceratops Dino
    • 1 Universalraspel
    • 3 Glanz- und Oberflächenöle
    • 6 Schleifblättchen-Sets
    • Arbeitsanleitung
    In den Warenkorb
    • 1 vorgeformten Tyrannosaurus Rex Dino
    • 1 vorgeformten Camarasaurus Dino
    • 2 Glanz- und Oberflächenöle
    • 4 Schleifblättchen-Sets
    • Arbeitsanleitung
    In den Warenkorb
    • 1 großer Specksteinquader
    • 1 kleiner Specksteinquader
    • 3 Schleifblättchen 6×6 cm (grob, mittel und fein)
    • 1 Gravurstift
    • Anleitung und Motivvorlage

    für individuelle und einzigartige Stempelmotive

    In den Warenkorb

Woher hat Speckstein seinen Namen?

Talkstein, Talk, Talkum, Speckstein, Federweiß, Topfstein, Schneidestein, Pfannenstein, Lavezstein, Giltstein, Tavetscherstein, Pietra ollare. All diese Namen bezeichnen im Volksmund ein und dasselbe: ein seidig schimmerndes, fettig anfühlendes Naturgestein. Von so geschmeidiger Konsistenz, dass man mit dem Fingernagel tiefe Furchen ritzen kann.

Nach der Mohs’schen Härteskala (1 bis 10) erreicht sein Härtegrad gerade mal eine 1. Ein richtiger Weichling also unter den Steinen. Rein etymologisch gesehen ist daher seine häufigste Bezeichnung auch die naheliegendste:

“Talk”. Sprachkundler vermuten, “Talk” stamme aus dem Persischen und gelangte über das arabische “talq” in den indogermanischen Sprachraum.

Dort lässt sich seine ursprüngliche Bedeutung noch heute deutlich im Oberdeutschen hören, wenn man für “talket” oder “talkert” “weich”, “unfest” meint.

Schenken wir auch den Geologen ein bisschen Gehör, so heißt es: Talk, besser “Steatit”, ist ein magnesiumhältiges Schichtsilikat mit der Formel Mg6(OH)4[Si8O20], entstanden durch Druck, Hitze und Bewegungen in großen Erdtiefen vor zig Mio. Jahren und mit der Auffaltung der Alpen an die Oberschichten gelangt. Ein reines Mineral mit blättriger oder schuppiger Struktur, dessen Farbabstufungen von lichtapfelgrün bis nahezu farblos reichen, das aber im Gebirge meist neben anderen Mineralien vorkommt.

Aber überlassen wir die Wortklauberei den Scholastikern. In den nachfolgenden Ausführungen schließen wir uns Krethi und Plethi an und sprechen mit österreichischer Volkszunge von einer dichten Talkaggregation, dem sog. Speckstein. Mehr zur Geschichte des Specksteins.

Welche Eigenschaften hat Speckstein?
Struktur blättriges, schuppiges bis körniges Schichtsilikat
Farben reiche Abstufung von transparent, weiß, hellgelb, grün, oliv, rosa, rot, chamois, bis ocker, braun, anthrazit und schwarz
Härte 1 (sehr weich) nach Mohs
Dichte 2,7-2,8 (g/cm3)
Schmelzpunkt 1.350-1.550 °C säurefest, inert (reaktionsträge)
Verwendung als Werkstoff für kultische Gegenstände, Schmuck und Gefäße, als dekorativer Aquarium- und Terrariumstein, als Baustoff für Öfen, als Träger- und Deckschicht in der Pharma- und Kosmetikindustrie, wie Gesichtspuder und Lippenstift; für Farben und Lacke, als Trennmittel in der Lebensmittel-, Kunststoff-, Kabel- und Gummiindustrie, für die Entharzung und als Füllstoff in der Papiererzeugung, als Gleitmittel in der Herstellung von Futtermittel, Autoreifen, Airbags, Keramik uvm.

Chemische Formel für Speckstein

Chemisches Modell für Speckstein

Starter-Sets aus unserem Online Shop

    • 1 Tierfigur aus Speckstein
    • 2 Schleifblättchen-Sets
    • 1 Glanz- und Oberflächenöl
    • Arbeitsanleitung
    In den Warenkorb
    • 1 Donut Ø 4 x 1 cm
    • 1 Schleifblättchen Set
    • 1 Glanzöl zum Polieren
    • 1 Lederband
    • Arbeitsanleitung

    Der im Set enthaltene Donut aus Speckstein wird je nach Verfügbarkeit in den Farben weiß, rosa, grün, schwarz, braun oder braun-grün geliefert.

    In den Warenkorb
  • – 10 – 15 Stück Speckstein Box
    – 1 Universalraspel
    – Schleifblättchen-Set
    – 30 ml Glanz- und Oberflächenöl
    – Arbeitsanleitung

    Ideal für Kindergeburtstage!

    • Farbe: Gemischt
    In den Warenkorb